termine

Mag.Dr.A. Dominik Schantl

Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente - Workshop

Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente - allgemein und in Verbindung der Heilkunde der Hildegard von Bingen Im Rahmen dieses Abends geht es allgemein um Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente, um ihre Funktion und ihren Nutzen e für unseren Körper. Welche Heilpflanzen bzw. Pflanzenauszüge kann man nach der Lehre von Hildegard von Bingen zu diesem Thema in Verbindung bringen?



9090.jpg

fit for family - StressFREI lernen Lernen leicht gemacht mithilfe der Evolutionsp�dagogik �

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen lernen. Manchmal haben Erwachsene aber das Gef�hl, dass ihre Informationen beim Kind nicht so ankommen wie gewollt, und dass ihre Kinder dann scheinbar 'unpassend' reagieren. Auch schulische Inhalte werden vom Kind oft nicht so verstanden, wie der Erwachsene sich das w�nscht. � Was geht in meinem Kind vor, wenn ich das Gef�hl habe es versteht mich nicht? � Wie kann ich in schwierigen (Lern-)Situationen anders auf mein Kind reagieren? �...

Orientierungstage leiten, Grundkurs Modul 1

Als Orientierungstageleiter/in begleitest du Schulklassen bei ihrem Orientierungstag (OT) mit Methoden und Inputs. Beim Grundkurs lernst und erarbeitest du dir Grundlagen um Orientierungstage qualitätsvoll und prozessorientiert leiten zu können. Die Ausbildung zum/zur OT-Leiter/in ist in zwei Teile geteilt: Modul 1: Grundkenntnisse für das qualitätsvolle und prozessorientierte Leiten von Orientierungstagen  (Do 24. – So 27. Sept. 2020) Grundsätze von Orientierungstagen Inhaltlicher und...

5045.jpg

SelbA Ausbildungslehrgang

Dieser Lehrgang ist zu empfehlen, wenn Sie > sich selbst und �ltere Menschen mit SelbA unterst�tzen wollen > Freude am Leiten bunt gemischter Gruppen haben > Ihre eigene Kreativit�t entdecken und Wertsch�tzung erfahren m�chten > gerne etwas Sinnvolles f�r sich und andere tun. Sie lernen Ged�chtnistraining kennen, das Spa� macht und die Kommunikation f�rdert. Sie lernen Gespr�chseinheiten anzuleiten zu Themen des Alltags und des �lterwerdens. Sie erhalten eine Einf�hrung...

Gipfelerfahrung des Glaubens

Erlebnisorientierte Initiation in die „Magie der Heiligen Messe“ Du suchst authentische spirituelle Erfahrung anstatt blinden Glauben? Dann liegst du hier richtig, denn hier geht es um DICH! Die sogenannte „Heilige Messe“, einst das Herz des Christentums, Quelle des Lebens, transformierende spirituelle Gipfelerfahrung, das größte Gesamtkunstwerk aller Zeiten birgt in sich wesentlich mehr als die allsonntäglichen Gottesdienste zumeist erahnen lassen. Ein erlebnisorientierter...

Fasten mit allen Sinnen - Heilfasten nach Dr. F.X. Mayr

Fasten mit allen Sinnen bietet Gelegenheit, der Hektik und Reizüberflutung des Alltags zu entkommen: Durch eine umfassende Reinigung von Körper, Geist und Seele bauen Sie Stress und Verspannungen ab.   Die Fastenwoche enthält folgende Elemente: - Fasten mit Milch, Brot und Kräutertee (nach Dr. F.X. Mayr) bewirkt eine Selbstreinigung und Regeneration des Körpers. Die Sinne werden geschärft und das Essverhalten geschult. - Vorträge zum Thema: Fasten – Ernährung – Gesundheit -...

7062.jpg

2617.jpg

Vom guten Umgang mit Ver�nderungen

Wir leben in einer hektischen Zeit, in der sich Vieles wandelt und der Alltag uns oftmals �berfordert. Wie kann es gelingen, Krisen als Chancen wahrzunehmen und den PROblemen mutig mit SelbstVerantwortung zu begegnen? Durch das Bewusstmachen von individuellen Ressourcen, Glaubenss�tzen, Denkmustern und Rollenbildern kann ich mich von Erwartungen befreien und neue M�glichkeiten erkennen. Anhand eines 7-Punkte-Programms und Faktoren zur positiven Lebensbew�ltigung finde ich f�r mich...

Trauerspaziergänge

Wenn nichts mehr geht, dann geh! Gehen ist eine wunderbare Möglichkeit mit sich, seinen Gefühlen, der Natur und mit anderen Menschen in Begegnung und Verbindung zu kommen. Ein Spaziergang vom Haus der Begegnung zum nahen Hofgarten: Bewegung, Luft, Licht, Impulse, Gespräche und kleine Rituale für Menschen, die trauern. Begleitung: haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft und der Klinikseelsorge Bei jeder Witterung, bitte keine Hunde mitnehmen! Für Unfälle...

Die Mutprobe

Die Angst geht um. Auf Buchtiteln, im Internet, als Gesprächsthema vom Familientisch bis zur Parlamentsdebatte. „Wir müssen die Ängste der Menschen ernst nehmen!“ Aber müssen wir sie auch schüren? Und dann ist da noch der Mut, den es braucht, um die Herausforderungen der Gegenwart anzunehmen. Manchmal braucht es dazu als ersten Schritt den Mut, einander (wieder?) zu begegnen. Diesen Mut wollen wir in unseren Aufführungen finden. So schnell wollen wir uns der Angst nicht ergeben....

2617.jpg

Genie�en will gelernt sein

An diesem Abend wollen wir unsere Denkmuster und Glaubenss�tze n�her beleuchten, um mit wirklich gutem Gewissen das �Leben in F�lle� dankbar annehmen und teilen zu k�nnen. F�r mich selbst und andere genie�bar zu bleiben, braucht manchmal auch ein bewusstes Entscheiden und Loslassen. Gemeinsam finden wir M�glichkeiten und Wege f�r mehr Achtsamkeit in der Gestaltung unseres pers�nlichen Alltags. Wir freuen uns auf ein genu�volles Miteinander und laden herzlich ein, mit...

Firmpastoralkurs - Dekanat Axams

Jugendliche suchen auf dem Weg zur Identitätsfindung nach Orientierung. Bewusst oder unbewusst wählen sie Vorbilder aus. Doch aus Leitbildern werden Leidbilder, wenn als Orientierung nur „Traumfrauen“ bzw. „Traummänner“ ausgesucht werden. Wie kann dieses Thema sensibel und geschlechtergerecht methodisch angegangen werden?

traum*mann*frau

Jugendliche geschlechtergerecht begleiten Jugendliche suchen auf dem Weg zur Identitätsfindung nach Orientierung. Bewusst oder unbewusst wählen sie Vorbilder aus. Doch aus Leitbilder werde Leidbilder, wenn als Orientierung nur Traumfrauen/Traummänner ausgesucht werden. Was heißt eigentlich eine Frau / ein Mann zu sein bzw. zu werden?

9097.jpg

Gottesdienst mit Bischof Hermann Glettler

Warum den Alltag oder Arbeitstag nicht einmal anders beginnen? Bischof Hermann lädt Sie zur gemeinsamen Morgenmesse mit anschließendem Frühstück ins Haus der Begegnung ein. Jesus hat uns selbst zugesagt: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ In diesem Sinne wollen wir gemeinsam mit Bischof Hermann Glettler in den Tag starten.  Im Anschluss sind alle TeilnehmerInnen zu einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Bischof eingeladen.

8200.jpg

8801.jpg

In der Bewegungssprache des Körpers - Leibgebärden und sakraler Tanz als spirituellen Übungsweg entdecken

Indien hat sein Yoga, China sein Qi Gong. Weithin vergessen ist, dass auch in Europa und im Christentum eine Tradtion des Betens mit dem Körper vorhanden ist. Was bisher in Klosterbibliotheken schlummerte, wartet nun darauf, zum Leben erweckt zu werden. Christliche Leibgebärden und sakraler Tanz eröffnen die Erfahrung von Ruhe in Bewegung – ein spiritueller Übungsweg, in Gemeinschaft die eigene Mitte zu erfahren und dem Göttlichen ganzheitlich zu begegnen. Auch für Menschen mit...